Mein allererstes Webinar

Ich heiße Birgit und bin 35 Jahre alt. Ich wohne mit meiner Familie – bestehend aus meinem Mann, zwei Söhnen im Alter von acht Jahren und neun Monaten in Niederösterreich im Bezirk Baden. Meine 14 Jahre alte Stieftochter bereichert auch teilweise unseren Alltag. Es ist bei uns also meist etwas los, und der Alltag nicht immer einfach zu bewältigen.

Weil Elternbildung für mich sehr wichtig ist, engagiere ich mich in einem Eltern-Kind-Zentrum und leite dort zwei Gruppen. Außerdem habe ich über das Katholische Bildungswerk eine Ausbildung zur Eltern-Kind-Gruppen-Leiterin absolviert und schließe gerade eine Ausbildung zur Kinderbetreuerin beim Land Niederösterreich ab. In diesem Zusammenhang habe ich von elternweb2go erfahren, und war sofort begeistert. Eine Gratis-Weiterbildung bzw. ein Austausch, an dem ich im Pyjama von zu Hause aus teilnehmen kann, das war genau das Richtige für mich, denn neben Familie, Ausbildungen und Alltag bleibt kaum Zeit für persönliche Interessen und außerdem braucht mich mein neun Monate alter Sohn gerade am Abend ganz besonders.

Beim ersten Webinar zum Thema „Von Sandmännchen und Schlafräubern – Wege zu einem erholsamen Schlaf für alle“ konnte ich über nur mein Smart-phone dabei sein. Obwohl ich da nicht mitreden oder chatten konnte (was ja prinzipiell möglich ist, an dem Ort, an dem ich mich befand aber gerade nicht möglich war), war ich doch aufmerksame Zuschauerin und Zuhörerin, und meine Erwartungen wurden alle erfüllt. Ich ging mit vielen neuen Gedanken und Ansätzen aus dem Webinar.

Beim zweiten Termin – zum Thema Grenzen setzen – konnte ich sogar meinen Mann überreden neben mir am Bildschirm mit dabei zu sein. Er wäre sicher nicht bereit, ein normales Eltern-Seminar zu besuchen. Das Webinar bietet uns die Möglichkeit, uns gemeinsam weiterzubilden und uns mit anderen auszutauschen. Auch bei uns zu Hause wurde danach noch viel über das Thema gesprochen und wir versuchen, was für uns passend ist, in unserer Familie umzusetzen, auch wenn das im Alltag nicht immer so einfach gelingt.

Das dritte Webinar habe ich leider versäumt – aber das ist kein Problem, da man sich alles über die Homepage auf Youtube ansehen kann. Finde ich super! Weiters findet man über die Homepage auch sämtliche Buchtipps, die im Webinar vorkamen. Das ist auch sehr hilfreich.

Insgesamt finde ich das Angebot von Webinaren für Eltern eine gute Weiterbildungsmöglichkeit mit vielen Ansätzen, spannenden Ideen guten Austauschmöglichkeiten und denke es ist eine informative Abwechslung zum Hauptabendprogramm im Fernsehen!!!

Links:

Webinare für Eltern:

elternweb2go – der monatliche digitale Elterntreff
digi4family.at – Webinare zu digitalen Elternbildungsthemen

 

Dieser Artikel ist dem eBook: leben.lernen.spielen – Familien in der digitalen Welt entnommen.

PS: Die aktuellen Webinare von digi4family und Aufzeichnungen zu allen vergangenen sind hier zu finden.


image

Birgit Sam

Birgit Sam ist Mutter, Eltern-Kind Gruppen Leiterin, Mitarbeiterin in einem Eltern-Kind-Zentrum und Kinderbetreuerin i.A..


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .