Gütesiegel „Familie Digital Kompetent“ – Ministerin zeichnet Unternehmen für Angebote zur Stärkung der Medienkompetenz von Familien und Jugendlichen aus

„Wir müssen die Medienkompetenz unserer Kinder und Jugendlichen stärken. Aber nicht nur die jungen Menschen brauchen Unterstützung, sondern auch ihre Eltern und andere Bezugspersonen. Wir alle sind jeden Tag gefordert, Vorbilder zu sein, das eigene Verhalten in der digitalen Welt zu hinterfragen und die eigene Medienkompetenz zu stärken“, betonte Ines Stilling, Bundesministerin für Frauen, Familien und Jugend, bei der Verleihung des Gütesiegels „Familie Digital Kompetent 2019“. Mit diesem Gütesiegel wurden erstmals Unternehmen ausgezeichnet, die mit ihren Projekten und Initiativen den verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien fördern und so die Medienkompetenz von Familien und Jugendlichen stärken.

Es sei wichtig, Jugendliche über die Möglichkeiten und Chancen, aber auch über die Risiken der Digitalisierung zu informieren. Besondere Aufmerksamkeit müsse jenen gelten, die sozial benachteiligt sind oder deren Eltern und familiäre Bezugspersonen über geringe digitale Kompetenzen verfügen. „Wenn es darum geht, die Medienkompetenz von Familien und Jugendlichen zu stärken, haben auch Unternehmen eine Verantwortung. Ich freue mich daher über die große Bandbreite an Aktivitäten und Initiativen, gratuliere den ausgezeichneten Unternehmen und bedanke mich für den großartigen Einsatz“, so Stilling abschließend.

In festlichem Rahmen wurden gestern Abend folgende acht Unternehmen (in alphabetischer Reihenfolge) mit dem Gütesiegel „Familie Digital Kompetent 2019“ ausgezeichnet:

  • A1 Telekom Austria AG: „A1 Internet für Alle“
  • acodemy GmbH: „Vermittlung eines verantwortungsvollen Umgangs mit Computern für Kinder zwischen 5 und 15 Jahren“
  • DaVinciLab KG: „Media Lab – Coding Lab – Design Lab“
  • Energie AG Oberösterreich: Bildungsprogramm „Energie AG macht Schule“
  • Ferdinand Porsche Fernfachhochschule GmbH: „Ferien FernFH“
  • Karl-Franzens-Universität Graz: Vortragsreihe „unikid-Info Social Media“ und „Polizeiwoche“ im Rahmen von Ferienspaß am Campus
  • Magenta Telekom: „ConnectedKids – Lernen mit Tablets im Klassenzimmer“
  • Rail Cargo Austria AG: Lehrlingsworkshop „Digitale Medien im Arbeitsalltag nutzen“

Details zu den ausgezeichneten Unternehmen und den Projekten 


image

David Röthler

Mag. David Röthler ist Universitätslehrbeauftragter, Erwachsenenbildner und Berater. Seit 20 Jahren beschäftigt er sich intensiv mit Gesellschaft und Internet, er hat Lehraufträge an Universitäten in Österreich und Deutschland; Themen: Journalismus, Politik, Bildung. David Röthler sammelt Erfahrungen mit neuen Formaten und Methoden: MOOCs, Flipped Classroom, Live-Online-Lernen (Webinare)… Er ist Mitgründer und Gesellschafter des Beratungsunternehmens PROJEKTkompetenz.eu GmbH, Salzburg; Mitglied von ikosom.de – Institut für Kommunikation in sozialen Medien, Berlin sowie Vorstandsmitglied und Projektmanager von WerdeDigital.at, Wien ; persönliches Weblog: david.roethler.at


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .