Wir sind Stadtkonfetti!

Als wir den Call for Articles zum Thema „Familien in der digitalen Welt“ im Dezember 2015 auf Facebook entdeckten, hatten wir eigentlich gar keine Zeit, uns auch noch der Erstellung eines Artikels zu widmen. Aber bei dem Thema? Wo wir doch gerade mitten in der Schöpfungsphase unseres Internetprojektes steckten:

stadtkonfetti.de – Online-Veranstaltungskalender in und um Bergisch Gladbach.

Zielgruppe: aktive Familien

Aus eigener leidvoller Erfahrung wissen wir, dass hier im Bergischen Land zwischen Ruhrpott und Kölner Bucht ein riesiges Freizeitangebot für Familien angeboten wird, es aber sehr schwer zu finden ist. Daher haben wir uns vorgenommen, die digitale Landschaft um ein Portal zu erweitern, das genau diese Lücke schließt. Auf stadtkonfetti.de versuchen wir nun, Familien anzusprechen und ihnen die Freizeitgestaltung zu erleichtern; sie mit Geheimtipps zu versorgen und Antworten auf die Fragen zu geben:

• „Mamaaaa?! Was machen wir heute?“
• „Liebschen, wo gehen wir morgen Abend denn ma hin?“
• „Was kann man sich denn als Tourist hier mal so ansehen?“

Zudem setzen wir auf den neuen, alten Trend der regionalen Verbundenheit. Viele Internetnutzer_innen möchten lieber die Werbung vom „Fleischer um die Ecke“ sehen, als immer dieselben Schuhe, die sie vielleicht vor zwei Tagen gegoogelt haben. Sie möchten Tratsch und Klatsch aus der Nachbarschaft und nicht alleine die neuesten Eskapaden aus „Germanys next Topmodel“. Obwohl das hier bei uns in Bergisch Gladbach nicht exakt zu trennen ist.
Bei unserer Marktforschung fanden wir, dass die großen Platzhirsche wie meinestadt.de lokal und regional nicht genutzt werden. Wenn man unter Veranstaltungen „Bergisch Gladbach“ eingibt, bekommt man sagenhafte fünf Ergebnisse, und nicht ein einziges aus Bergisch Gladbach.

Dagegen boomen die lokalen Facebookgruppen wie „Wie-Wo-Was in Bergisch Gladbach“ oder Ausflug-Tipps für/mit Kindern in und um Köln drumherum.

Also haben wir aus allen Arztpraxen, Friseursalons, Schulen und Apotheken Flyer und Broschüren gesammelt und sind nun fleißig dabei, diese in unsere Datenbank zu übertragen. Zudem strapazieren wir die Geduld aller Bekannten mit der Frage, wo man hier in Bergisch Gladbach eine gute Zeit verbringen kann.

Die Vorbereitungen haben ca. ein halbes Jahr in Anspruch genommen. Wir haben uns fortgebildet, schlaugegoogelt und viele Familienmutties mit in unseren Online-Sog gezogen. Kinder werden bei unserer Seite zu Wort kommen, indem sie Interviews geben und Artikel schreiben, berufstätige selbstständige Mütter dürfen ihr Unternehmen vorstellen. Eine unserer Töchter (7 Jahre) ist zur megastolzen „Juniorpartnerin“ berufen worden und darf Kinderthemen mitbestimmen.
Schier endlos war (und ist weiterhin) unsere Liste mit Ideen und Terminen, die wir in der Datenbank haben wollten. Aber irgendwann muss man ja mal ins kalte Wasser springen.

Am 01.01.2016 sind wir online gegangen. Wir haben Blut uns Wasser geschwitzt, ob unser Konzept aufgeht: Der Start von stadtkonfetti.de ist eingeschlagen, wie eine Bombe! Mit so viel positiver Rückmeldung haben wir nicht gerechnet. Der Bedarf zum einen an lokalen Informationen und zum anderen an einer regionalen Werbezielgruppe, die passgenau angesprochen werden kann, ist enorm und wir freuen uns auf eine turbulente, aufregende und neue Zeit mit unserem Stadtkonfetti.

Vielleicht können wir mit unserem Beispiel weitere Eltern motivieren eine ähnliche Plattform für ihre eigene Region zu gestalten…

Dieser Artikel ist dem eBook: leben.lernen.spielen – Familien in der digitalen Welt entnommen.

PS: Am 16. März 2017 findet ein Webinar zum Thema „Soll ich ein Elternblog starten?“ statt.

Autorinnen: Kerstin Dimpfel und Katharina Rohlfing


image

Katharina Rohlfing

Dipl. Psych. Katharina Rohlfing, geboren 1973, Studium der Markt- und Organisationspsychologie, ist Autorin des eBooks "Keine Sau liest meinen Blog".


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .