Online-Tools (nicht nur) für Bildung

Die Auswahl an Online-Diensten, die zur Begleitung von Bildungsangeboten eingesetzt werden kann, scheint unüberschaubar groß zu sein. Daher seien an dieser Stelle einige Web-Tools erwähnt, die sich im Praxiseinsatz – insbesondere bei der Planung, Durchführung und Nachbereitung von Kursen – bewährt haben. Alle folgend beschriebenen Online-Werkzeuge sind auch in der kostenlosen Version bereits sinnvoll einsetzbar.

Mit Trello kann ein Bildungsangebot strukturiert werden. Die Kärtchen lassen sich – auch im Team – verschieben. Man kann Aufgaben zuweisen, Kommentare anfügen, Fristen setzen und vieles mehr. Die Planung kann auch im Vorfeld oder während eines Kurses transparent für die Teilnehmer_innen gemacht werden. Für die Planung des Webinars „Online-Tools in der Elternbildung“ wurde Trello wie hier verlinkt eingesetzt.

Vor dem Start des einer Bildungsveranstaltung können die Teilnehmenden gebeten werden, sich bereits kurz vorzustellen und ihre Erwartungen bekannt zu geben. Dafür eignet sich die Online-Pinnwand Padlet sehr gut. Es lassen sich Text, Links, Fotos und Videos posten. Im Fall des bereits erwähnten Webinars nahmen einige Teilnehmende dieses Angebot (Link) an. Während eines Online-Kurses oder zwischen Präsenzkursteilen lässt sich Padlet auch z.B. für Brainstorming einsetzen.

Oft werden in Präsenzkursen Flipcharts beschrieben oder Pinnwände mit Kärtchen gefüllt. Eine einfach Dokumentationsmöglichkeit bietet die Smartphone-App „Office Lense„, die kostenlos aus den jeweiligen App-Stores geladen werden kann. Sie rechnet perspektivische Verzerrungen gerade und verbessert automatisch Kontrast und Helligkeit. Das Ergebnis kann dann z.B. im PDF-Format gespeichert werden.

Ein sehr praktisches Tool für schnelles Live-Feedback während eines Präsenzkurses oder eines Webinars ist Mentimeter Damit lassen sich schnell Abstimmungen oder Umfragen erstellen. Mit dem Smartphone können die Teilnehmenden anonym „voten“ oder ihre Meinung kundtun. Das Ergebnis wird grafisch z.B. in Form von Balkendiagrammen oder „Wordclouds“ live dargestellt.

Deutlich umfangreicher und gänzlich kostenlos nutzbar ist Google Forms. Damit lassen sich auch komplexe Feedback-Fragebögen z.B. zur Kurs-Evaluation erstellen.

Alle Tools sind im Webinar vom 28.11. vorgestellt worden.

Die oben genannten Einsatzbereiche beziehen sich auf die Planung, Durchführung und Evaluierung von Bildungsangeboten. Mit etwas Kreativität lassen sich aber unzählige andere Gelegenheiten zum Ausprobieren finden:

  • Planung des Familienurlaubs
  • Arbeitsschritte bei Wohnungsrenovierung
  • Brainstorming
  • Gemeinsame Informationssammlungen
  • ….

image

David Röthler

Mag. David Röthler ist Universitätslehrbeauftragter, Erwachsenenbildner und Berater. Seit 20 Jahren beschäftigt er sich intensiv mit Gesellschaft und Internet, er hat Lehraufträge an Universitäten in Österreich und Deutschland; Themen: Journalismus, Politik, Bildung. David Röthler sammelt Erfahrungen mit neuen Formaten und Methoden: MOOCs, Flipped Classroom, Live-Online-Lernen (Webinare)… Er ist Mitgründer und Gesellschafter des Beratungsunternehmens PROJEKTkompetenz.eu GmbH, Salzburg; Mitglied von ikosom.de – Institut für Kommunikation in sozialen Medien, Berlin sowie Vorstandsmitglied und Projektmanager von WerdeDigital.at, Wien ; persönliches Weblog: david.roethler.at


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .