Ist Elternbildung gleich Elternbildung?

Elternbildung ist eine Form von Erwachsenenbildung, wobei auf diverse Situationen von Eltern eingegangen und auf ihre Erfahrungen aufgebaut wird. Ziel wäre Eltern anzuregen zu Reflektieren anzuregen – also schlussendlich Hilfe zur Selbsthilfe. Demnach ist es nicht ein Vortrag, den sich die Eltern anhören sollen, sondern Anregungen und Aufforderungen, um diverse Lebenssituationen zu lösen oder einen Schritt weiterzukommen sowie ein Gefühl der Stärkung zu erlangen, um sich mit den unterschiedlichsten Themen auseinanderzusetzen. Diese umfassen alle Lebensphasen, also von Schwangerschaft über Kleinkindalter bis hin zur Teenager-Zeit, damit man sich als Elternteil und Großelternteil in diversen Lebensphasen und mit den Themen auseinandersetzt.

Um die bestmögliche Elternbildung zu schaffen, muss ein angemessener Rahmen geboten werden, indem auf sozioökonomische, kulturelle und gesetzliche Rahmenbedingungen geachtet werden, damit man als Zielgruppe Anschluss findet. Doch was bedeutet eine qualitative Elternbildung? Zunächst einmal sollte sich das Angebot an den Leitsätzen der Elternbildung von Österreich orientieren, damit eine erweiternde und stärkende Erziehungskompetenz gewährleistet wird. Dies geschieht, zum einen indem der bzw. die Referent/in qualifiziert ist und zum anderen indem das aktuelle Wissen über diverse Entwicklungsprozesse oder Bedürfnisse von Kindern sowie Jugendlichen vermittelt wird und dies auf einem wissenschaftlichen Wissen basiert. Doch soll dies nicht nur auf dem wissenschaftlichen und theoretischen Wissen basieren, sondern auch Vorwissen und Erfahrungen der Teilnehmer und Teilnehmerinnen aufnehmen und so zur Selbstreflexion anregen, damit eine Persönlichkeitsentwicklung stattfinden kann. Durch diesen aktiven Austausch kann das Lernen in der Gruppe angeregt werden. Dieser Austausch und das vermittelte Wissen ist um ein transparentes Ziel gerichtet, welches sich an die Einzelnen und der gesamten Gruppe orientiert.
So organisieren Bildungseinrichtungen, Eltern-Kind-Zentren, Familienorganisationen sowie öffentliche und private Initiativen Bildungsangebote für Eltern, welche meist (online) Veranstaltungen organisieren aber auch Informationen online bieten, wobei auf Seriosität geachtet werden soll.

Beispiele für Elternbildung in Österreich:
Eltern-Bildung.at
die Möwe
Hilfswerk
fit for family
Katholisches Bildungswerk Wien
Elternbildung-Portal 

Weitere interessante Links
Definition Elternbildung
Qualitätskriterien 
Österreichische Leitfaden für Elternbildung (Oberösterreich)
Elternbildung bei Erziehungsfragen 

 


image

Lydia Klausner


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .