Apps für (Klein)kinder

Die Zeit, die ganz kleine Kinder (12 Monate +) mit dem Tablet oder dem iPhone verbringen, sollte meiner Meinung nach, so kurz wie möglich sein. Gerade zu Beginn, wenn sie anfangen, sich für die digitalen Devices zu interessieren, reicht es aus, ein paar Fotos anzuschauen. Dafür habe ich etwa ein Familien-Album und einzelne kleine Alben vom letzten Spielplatz- oder Zoo-Besuch erstellt. So erlernte mein Kind einfach und intuitiv die Bedienung. Das „Wischen“ am Touchscreen war bald selbstverständlich und auch die Zoomfunktion brachte großen Spaß. Bei richtigen Apps und Spielen achte ich darauf, dass die Funktion der In-App-Käufe deaktiviert ist, damit nicht unabsichtlich Kosten entstehen.
Mir ist es auch wichtig, dass kleine Kinder die Digital-Zeit nicht allein konsumieren und ich sofort einschreite und abschalte, wenn ich kein gutes Gefühl dabei habe. Für uns hat sich eine begrenzte Auswahl an Apps bewährt. Zu viele Möglichkeiten überfordern kleine Kinder meiner Ansicht nach schnell und die Entscheidung, welche App denn nun gespielt wird, kann zu Konflikten führen.
Es gibt eine Unmenge an Kleinkind-Apps mit Spielen, Puzzles, … Die Angaben zur Altersempfehlung sind meiner Erfahrung nach mit großer Vorsicht zu genießen. Ich habe den Eindruck, dass neben der Persönlichkeit des Kindes auch die Tagesverfassung eine Rolle spielt.

Eine Auswahl meiner bevorzugten Apps:

ab etwa 18-24 Monaten

nimmersatt

Raupe Nimmersatt, Story Toys Entertainment, € 3,99 bis 5 Jahre, iOS, Android
Ein interaktives Bilderbuch mit Figuren und Zahlen rund um die Raupe Nimmersatt, sowie verschiedene Spiele und Puzzles in verschiedenen Schwierigkeitsgraden.Besonders schön, im Stil von Eric Carle.

schlaf-gut

Schlaf gut, Fox and Sheep GmbH, bis 5 Jahre, € 2,99 iOS, Android
Diese App überzeugt mit tollen Illustrationen: kindgerecht und ohne Kitsch, die Figuren bewegen sich wie Marionetten und machen “echte” Geräusche. Kinder werden animiert zu agieren: sie müssen den Lichtschalter suchen und verschiedene Tiere ins Bett begleiten. Toll am Abend

duplo-ice

LEGO DUPLO ICE CREAM iOS, Android
Duplo as it’s best: animiert und quietschbunt wird hier das Kind angeregt, den Touchscreen intuitiv zu bedienen, damit der Hase zum Eis kommt. Die meisten Figuren kennen die Kids vom eigenen Duplo und freuen sich, sie wieder zu sehen.

 

ab etwa 24-36 Monaten

fox-music

Little Fox Music Box, Kids Songs, € 2,99 iOS, Android
Die Music Box ist entzückend illustriert und bietet interaktive Lieder: hier werden Figuren bewegt und Landschaften verändern sich. “Old Mc Donald had a farm”, “Londons Brücke” und “Der Mond ist aufgegagen” kannte mein Kind vom gemeinsamen Singen. Die MusicBox ist ein kleines Tonstudio zum Experimentieren, hier gibts alle möglichen Quietsch-, Summ-, Brummgeräusche und Klänge. Auch eigene Aufnahmen sind möglich.

duplo-train

LEGO DUPLO TRAIN iOS, Android
Kleinkinder verstehen das Spiel recht schnell: Schienen müssen aneinander gereiht werden, damit der Zug durch das Bild fahren kann. In verschiedenen Schwierigkeitsgraden gestaffelt müssen zum Beispiel auch Hindernisse, wie Teiche oder Hügel umfahren werden.

ab etwa 3 bis 6 Jahren

wimmel

Wonderkind wimmelapps,bis 5 Jahre, € 3,99 auch als Bundle iOS, Android
Da wir Wimmelbücher mögen, lieben wir auch die Wimmelapps. Hier gibts interaktiv jede Menge zu entdecken. Das Bundle bietet eine Themensammlung.

 

frozen

Frozen Puzzle, Clementoni, gratis, iOS, Android
Bei meiner Tochter ist Frozen derzeit allgegenwärtig. Die Puzzles gibt es in jeweils drei Schwierigkeitsgraden. Unterschiedlich viele Puzzleteile mit Motiven aus dem eisigen Disney-Film können zusammengesetzt werden.

 

regenbogen

Schlaf gut kleiner Regenbogenfisch, Verlag Friedrich Oetinger GmbH, € 1,99, iOS, Android
Der Regenbogenfisch ist ein Kinderbuch-Klassiker. Neu belebt durch die App und mit dem Thema “Schlafenszeit”. Gerade am Abend will mein Kind noch etwas anschauen. Hier wird versucht, dem kleinen Fisch die Angst im Dunkeln zu nehmen. Angenehme Blubber-Geräusch-Kulisse und bewegliche Bilder ohne aufdringliche Farben machen die App zur idealen Gute-Nacht-Geschichte!

Dieser Artikel ist dem eBook: leben.lernen.spielen – Familien in der digitalen Welt entnommen.

Unter www.digitalparents.at/die-top-kinder-apps/ gibt es eine Liste der beliebtesten Kinder-Apps, pädagogisch wertvolle bzw. kindgerechte Apps und eine Link-Sammlung zu Datenbanken mit Kinder-Apps.


image

Daniela Gaigg

Ich bin 35 Jahre alt und seit 4 Jahren leidenschaftliche Bloggerin auf diekleinebotin.at - hier werden unsere Erfahrungen und Entdeckungen im Baby- und Kindbereich geteilt, laufend Neues getestet und probiert! Meine beiden Töchter sind 4 und 1,5 Jahre alt und sind begeistert dabei, wenn es um die „Botinnen“ geht! Im Leben davor war ich im Aussendienst für ein Pharmazeutisches Unternehmen unterwegs und werde diesen Beruf auch wieder aufnehmen, wenn die kleine Tochter in den Kindergarten geht. Meine Liebe zum Digital-Life ist so nach und nach gewachsen und gehört mittlerweile zum Alltag.


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .