SOZ PÄD CORONA

SOZ PÄD CORONA beschäftigt sich, wie der Name bereits vermuten lässt, mit Themen rund um Corona, und zwar aus sozialpädagogischer Perspektive. Sozialpädagogik dient als Disziplin zur kritischen Analyse von gesellschaftlichen Entwicklungen, um das Soziale zu konstruieren; und macht somit auch vor Corona keinen Halt.  Dabei liegt der Schwerpunkt des sozialpädagogischen Blogs darauf, die aktuell durch Corona veränderte gesellschaftliche Situation reflexiv Revue passieren zu lassen und Angriffspunkte für die Soziale Arbeit zu diskutieren. Hierbei wird die, in der Sozialen Arbeit stets allgegenwärtige soziale Frage behandelt.

Im Blog werden mitunter auch unvollständige Gedanken, die sich durch die präsente Pandemie – dessen Auswirkungen und vermeintliche Konsequenzen- ergeben, veröffentlicht. Diese unvollendeten Bedenken sollen zum Weiterdenken anregen und sind als Basis zum Weiterdiskutieren angedacht.

Dieser Blog ist eine Initiative der Kommission Sozialpädagogik in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) und wird in Zusammenarbeit zahlreicher Professoren erstellt. Herausgeber sind Anselm Böhmer, Mischa Engelbracht, Bettina Hünersdorf, Fabian Kessl und Vicki Täubig.


image

Eda Erkal


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .