Digitaler Kindergarten?

DigiKids – ein deutsches Pendant zu digi4family.at – führt die Idee, warum Kindergärten auch eine „digitale Ecke“ brauchen in einem ausführlichen Blogeintrag nach unserem Webinar weiter aus.

Die Idee eines digitalen Portfolios zur Dokumentation der Entwicklung der Kinder gefällt uns:

„Integrieren wir digitale Elemente sinnvoll in einen pädagogischen und organisatorischen Arbeitseinsatz, dann hat das für alle drei Beteiligten einen Mehrwert. Die Kita als erste Bildungseinrichtung im Leben eines Kindes soll im Idealfall im Kontext einer Trias aus:

  • Familie
  • Institution
  • Kindbestehen.

Ein Zusammenspiel, ein gemeinsamer Austausch über kognitive Fortschritte, soziale und emotionale Entwicklungsstände sind essentielle Bestandteile für eine positive Entwicklung des Kindes. Diese wünschenswerte 3er-Bande steht jedoch leider viel zu oft lediglich auf dem Papier geschrieben und wird nicht gelebt.“

Der gesamte Beitrag ist hier verlinkt.


image

David Röthler

Mag. David Röthler ist Universitätslehrbeauftragter, Erwachsenenbildner und Berater. Seit 20 Jahren beschäftigt er sich intensiv mit Gesellschaft und Internet, er hat Lehraufträge an Universitäten in Österreich und Deutschland; Themen: Journalismus, Politik, Bildung. David Röthler sammelt Erfahrungen mit neuen Formaten und Methoden: MOOCs, Flipped Classroom, Live-Online-Lernen (Webinare)… Er ist Mitgründer und Gesellschafter des Beratungsunternehmens PROJEKTkompetenz.eu GmbH, Salzburg; Mitglied von ikosom.de – Institut für Kommunikation in sozialen Medien, Berlin sowie Vorstandsmitglied und Projektmanager von WerdeDigital.at, Wien ; persönliches Weblog: david.roethler.at


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.